Posts by Majin

    die wichtigsten mit wikieintrag haben wir. gibt noch paar die längere laufzeit hatten, was ein gutes zeichen sein kann für beliebtheit..


    • Pineapple Army (パイナップルARMY), 1986–1988, gemeinsam mit Kazuya Kudō
    • Yawara!, 1986–1993
    • Odoru Keikan (踊る警官), 1987, Kurzgeschichtensammlung
    • N•A•S•A, 1988, Kurzgeschichtensammlung
    • Master Keaton (MASTERキートン, Master Kīton), 1988–1994, gemeinsam mit Katsushika Hokusei
    • Shiro wa Shinanai (シロは死なない), 1990, gemeinsam mit Kenzo Kitakata; kein Manga, sondern ein Kinderbuch mit Illustrationen von Urasawa
    • Jigoro!, 1994, Kurzgeschichtensammlung
    • Happy!, 1993–1999
    • Monster, 1994–2001
    • Keaton Dōbutsuki (キートン動物記, Kīton Dōbutsuki), 1995, gemeinsam mit Katsushika Hokusei
    • Shoki no Urasawa (初期のURASAWA), 2000, Kurzgeschichtensammlung; enthält die Inhalte von Odoru Keikan (1987) und N•A•S•A (1988) sowie vier weitere Kurzgeschichten
    • 20th Century Boys (20世紀少年, 20-seiki Shōnen), 1999–2006
    • 21st Century Boys (21世紀少年, 21-seiki Shōnen), 2006–2007
    • Pluto, 2003–2009
    • Billy Bat, 2008–2016
    • Mujirushi (夢印, Mujirushi), 2017–2018
    • Asadora! (あさドラ!, Asadora!), seit 2018

    müsste man mal schauen wo man was davon lesen kann. auf arbeiten viele mangaseite zu unsave und gesperrt

    °>° magst nur das wo deutsche drin vorkommen... ok wobei in pluto gibts auch hightech düsseldorf


    bei mir

    1. 20th century boys

    2. monster

    3. billy bat

    4. pluto


    20th ist ein einziger fiebertraum. total gestört, was Friend sich sektenmässig aufbaut und die kindheitsideen umsetzt. auch die jagd und die frage wer es ist hat mich damals süchtig gemacht weiterzulesen. japaner haben auch irgendwie ne komische art depression und so auszudrücken. ich glaub der aussenseiter brachte das monumentale beispiel... während neil armstrong und buzz aldrin den mond betraten und bekannte helden waren, war er der unbekannte dritte mann michael collins, der nicht raus durfte, weil er der pilot war im shuttle °_°


    monster ist der klassiker schlechthin, braucht man nicht viel sagen. absolut top was psychologie, ethik und moralvorstellungen angeht.


    billy bat die mit abstand komplexeste story mit, wie du sagst, 100 jahren und sogar bis in die christizeit handlungsstrang. alternative vergangenheiten sind natürlich cool, aber an vielen stellen wars mir auch zu langatmig. diese rassengeschichte z.b. trotzdem krasse story insgesamt. glaub was das ganze mit den weißen und schwarzen fledermäusen aufsich hat, hat sich für mich am ende nicht wirklich geklärt. kamen die vom mond? warens dämonen oder götter? habs vergessen


    pluto eigentlich für mich gleichauf mit billy. guter cyberkrimi mit ethischen und moralischen fragen der zukunft. plot, dass irgendeiner kill bill mässig alle helden ausknipst, war ganz gut. gegen ende wars dann etwas gestört mit dem iraner und seinen blumenfeldern und so. das ganze ding mit dem fliegenden jungen ist ja auch ne offzielle hommage an astro boy, den mangahit aus den 50ern/60ern


    unterm strich... urasawa ist ein großmeister seines fachs.

    naja, wir haben ja alle die präsi live gesehen und 90% war halt so. das spiel mit dem fuchs und geballer sah ganz nett aus und das von square enix vll noch, weils halt von square enix ist ...aber sonst ?(

    die vorgestellten spiele waren alle kacke bzw. nichts besonderes. grafiksprung von ps4 auf 5 war für mich jetzt nicht wirklich auszumachen. design gefällt mir aber