Posts by Kobra~666~

    Ja Kollegen ihr habt richtig gelesen: Von jetzt ist das Bospospike kein normales Board mehr, sondern eine bospoische Terrororganisation


    So stell ich mir das ganze vor:

    -------------------------------------------


    Name ->

    NUR BOSPOLEBEN ZÄHLEN (N.B.Z.)


    Logo ->

    bospo.png


    Ehrenmitglieder ->

    Lothar Matthäus, Boris Becker, Roberto Blanco


    Motto ->

    'Du sollst nicht anderen Boards huldigen außer dem Bospo'


    Aktivitäten ->

    1. Leute psychologisch fertig machen, wenn sie nicht vor dem Bospo auf die Knie gehen

    2. Irgendwelche anti-bospoischen Monumente abreißen bzw abreißen lassen

    3. Sportmannschaften zwingen ihre anti-bospoischen Namen/Logos zu ändern

    4. Mit aggressiv-penetranter Propaganda den Leuten ständig aufn Sack gehen

    5. Im Prinzip jeden psychologisch fertig machen, welcher nicht unserer Meinung ist


    Unser Ziel ->

    Alle anderen Boards degradieren und gleichzeitig das N.B.Z./Bospo als dominante Organisation positionieren


    -------------------------------------------

    ENDE :tschuss:

    @Ace


    Ich habe nach wie vor ein schlechtes Gewissen, dass du wegen mir das Bospo verlassen hast. Du kennst mich und weißt, dass ich gelegentlich zu kontroversem Verhalten neige.

    Manchmal übertreibe ich viellicht auch mit meinen Macken und kacke somit unbewusst Leuten ans Bein. Niemand soll wegen mir das Bospo verlassen wollen.


    Ich schätze dich als Kumpel sehr und hoffe, dass du wieder ins Board zurückkehrst.

    Bin ich froh dass ich keine Tattoos habe


    Mittlerweile scheint gefühlt jede dritte Person in Wien tättowiert zu sein und meistens schauen die Motive nicht gut aus

    Vor allem manche Frauen dürften wohl nen ziemlich schlechten Geschmack haben

    Irgendwie fehlt mir das Laufen


    Im Krankenhaus haben die gemeint ich muss mich ausruhen, aber am liebsten möchte ich jetzt das Wiener Donau-Ufer rauf- und runterlaufen

    f00d8fc578ad0c1c91cba078f2acf2ed--poison-watches.jpg


    Kapitel 2 (von 2)



    Es vergingen schon paar Monate bis mir Connie so richtig ins Auge sprang.

    An einem bestimmten Frühlingstag...während des zweiten Semesters...


    Connie kam mit nem neuen Outfit an und was soll ich sagen...sieh sah einfach GEIL aus.

    Kann mich noch gut an diesen Tag erinnern und noch besser an den Moment, wo ich Connie in ihrer neuen Pracht sah.


    Ihre Haare waren schwarz gefärbt, dazu geschminkt wie eine Hure.

    Sie hatte so ein eng anliegendes schwarzes Top an, welches fast rückenfrei war und nur mit Schnürsenkeln zusammengehalten wurde.

    Natürlich trug sie keinen BH, wodurch man ihre Titten besser erkennen konnte.


    Die Jeans waren etwas tiefer geschnitten, so dass man ihren String-tanger beim sitzen sehen konnte.

    An die Schuhe kann ich mich nicht mehr erinnern, aber das eine weiß ich noch bis heute --> Sie sah geil aus...


    In meiner Fantasie hab ich es mir immer vorgestellt, wie ich es dieser Hure ordentlich besorge auf der Schultoilette oder so ähnlich.

    Keine Ahnung ob Connie auf mich stand, aber ich denk mal mit der Hilfe von Marinela und Philipp hätte ich sie vielleicht rumkriegen können.


    Weil dann hätten Ich, Connie, Marinela und Philipp nen bombigen Vierer machen können so wie in den Erotik-videos.

    Da Philipp schwul war/ist, hätte ich auch gleich meine ersten heteroflexiblen Erfahrungen sammeln können.

    Und Marinela zu pudern wäre auch nicht schlecht gewesen...


    Leider war ich damals in vielen Dingen zu schüchtern bzw zurückhaltend, deshalb hab ich nie nen ernsthaften Versuch unternommen Connie irgendwie klarzumachen.

    Auch nach all den Jahren bereue ich es noch immer, dass ich nicht mit Connie gepudert habe...


    Ihr fragt euch jetzt bestimmt was der Grund meines Misserfolges sein könnte...

    Natürlich schwierig die 'ultimative Antwort' drauf zu finden, aber ich denk mal es hat sicher was mit meiner verrückten Mutter zu tun.


    Ich vermute dass meine Mutter mich so dermaßen 'kaputt' gemacht hat, dass es mir einfach nicht möglich war/ist ne Beziehung mit ner Frau einzugehen...und sei es nur das pudern.

    Unter 'normalen' Umständen wäre Connie meine erste Muschi gewesen, doch die Muschi meiner Mutter stand immer im Weg...


    Oh Connie...wie sehr hätte ich dich gerne gepudert...du hattest bestimmt viele Schwänze, aber meinen solltest du nie haben...

    Weiß nicht...irgendwie fühl ich mich jetzt deprimiert über meine verpasste Chance...ernsthaft, wie Scheisse ist mein Leben eigentlich...

    Die hätten mir im Krankenhaus lieber ne Giftspritze geben sollen anstatt nem Herzschrittmacher.


    ENDE