One Piece VS Dragonball

  • Dragonball aufgrund der ganzen erinerrungen...nachmittags/abends auf folgen warten (gab da noch nix mit internet und subs), mangas kaufen (nix online), mit freunden philosophiern
    war ja zu dem zeitpunkt anime welle hier dank pokemon usw.


    nach dbz ende, ersten staffeln ende von digimon und pokemon flaute ja auch alles ab...da litt dann op und insbesondere naruto drunter...dank internet brauchte man rtl2 ja nimmer
    da op noch lange net feddig ist, kann mans auch noch net vergleichen...bis shippuden war naruto auch richtig hamma..
    aber wenn op so weitermacht, wird garantiert ultimativer shounen
    charaktete, feinde und diese übertrieben gute story sind stark...nicht nur arc nach arc wie db oder fairy tail...alles is miteinander verknüpft

  • Dragonball hat auch ne ansehnliche Evolution hinter sich vom kleinen Son Goku zum Superkrieger, das gefällt mir, aber die Scheiße mit dem Jenseits nervt mich schon ziemlich. Heulen alle rum dass jemand stirbt, was sie nie müssten, die haben doch den fetten Kaio als Telefon, der Kontakt bleibt da, und mit den Dragonballs kann man eh jeden ins Leben zurückholen, das fand ich schon damals ziemlich scheiße, der Tod hat seine Bedeutung verloren in Dragonball, anfangs wars noch cool als Kuririn zum ersten Mal starb in diesem freundlichen Dragonball, plötzlich sah man Kuririn sterben, und dann musste man die Leiche sogar auf Eis legen als man die Dragonballs suchte. Die ganze Jenseitsscheiße hätte man nie so gleichgültig behandeln sollen. Da fehlt irgendwie ne klare Linie, die ich bei One Piece eher sehe.

  • objektiv natürlich OP besser
    subjektiv wirds für mich aber immer DB sein...wie für ältere Leute z.B. Gerd Müller bester Stürmer aller Zeiten war, der aber heute wahrscheinlich kein Stich mehr sehen würde mit seinen Fähigkeiten...damals waren Abwehrspieler ja eher Geleitschutz °_°
    für die heutige Anime-Generation wird wohl OP oder Naruto das Beste aller Zeiten sein...kennen halt nix anderes wie ersten Staffeln Pokemon und Digimon oder DB/DBZ
    unsere Eltern finden uns wohl auch behindert und feiern ihrerseits Captain Future ab

  • sag ich ja...alleine die Story ist zu gigantisch genial für die Mainstream Animes die ich nur kenn...Das alles wie eine gewaltige Geschichte mit Kapiteln und nicht wien Ringbuch mit Arcs wie bei DB oder Fairy Tail...da sieht man es am deutlichsten find ich


    Ähnliche Animes mit starken Storys wie Death Note gehen auch nicht über 500+ Folgen sondern DN hat ja 37 (ok gibt auch keine Kämpfe)


    und die Evolution von Goku als kleines Kind zum megakämpfer haste doch in absolut jeden Manga (+Zeitsprünge)
    Tsubasa, Naruto, One Piece, Berserk...das einzige richtig schwache Stelle allerdings in OP find ich...da gibts halt einfach mal 2 Jahres Zeitsprung...genau das gleiche wie Naruto z.B....da ist Hajime no Ippo lustiger...bald 1000 Kapitel und der ist immer noch anfang 20 glaub ich *>*"""

  • nicht unbedingt
    Hajime no Ippo hat auch keine Zeitsprünge...der Charakter altert einfach und entwickelt sich weiter (wenn auch natürlich langsamer...gerade bei HnI)...aber ist bei Sportmangas die ja realistisch (mehr oder weniger) seien sollen einfacher als bei Fantasy-Kram

  • vielleicht ja weniger, wie lange dauerte eine Arc denn? Ich kann mich jedenfalls gar nicht spontan erinnern dass mal ne Nacht verging, außer bei Water 7/Enies Lobby, das dürfte schon nen Tach und ne Nacht gewesen sein... :-| halt die ganzen Schifffahrten dürften tage und nächte gedauert haben die man aber ja nicht sieht. wenn man danach geht muss man festlegen: Weniger als 1 Jahr ist nur sicher.

  • glaub das hat mal einer irgendwo anhand von den Angaben im Manga ausgerechnet...waren glaub ich ~9 Monate...also auf jeden Fall unter 1 Jahr...ich meine ja z.B. diese Alabasta-Arc die ewig gedauert hat ging ja auch nur ne Woche oder so
    wenn man dann sieht, wie stark er und die Crew am Anfang waren und dann beim Marineford isset schon sehr lustig...aber dann machts auch Sinn, dass sie nach 2 Jahren Training solche Monster sind

  • nö macht für mich keinen sinn. zorro ja mit mihawk als trainer, sanji vielleicht auch. ok, lysop und nami haben geskilltere waffen, auch ok. Chopper auch... nagut dann machts doch sinn, außer bei Brook der Wichser, der nur Musik machte und trotzdem ziemlich gut sein soll (hat immerhin so nen fetten fischmensch klar erledigt) aber ok war kein maßstabm, denn hätte er sicher auch vor den 2 jahren besiegt. Nagut, die Entwicklungen kann ich doch nachvollziehen.

  • Für mich ist One Piece unangefochten die Nummer 1.
    Dragonball war genial und wie Fliege schon sagte, musste man damals auf die Folge Abends auf RTL 2 warten und konnte am nächsten Tag in der Schule mit den anderen über die Episoden diskutieren. Persönlich fand ich Dragonball bis zur Boo-Saga in DBZ sehr gut, danach nervte es ein wenig das nur mehr ein noch stärkerer Gegner auftauchte und die Charaktere noch stärker werden mussten.
    Und wie Bob schon erwähnt hat, fand ich die Sache mit dem Jenseits auch scheisse, erst heulen alle rum und später kann Goku per Kaio mit allen reden oder die Toten werden ohnehin mittels der Dragonballs wieder zum Leben erweckt.


    One Piece ist von der Story einfach unglaublich umfangreich und es gibt auch viel mehr unterschiedliche Charaktere. Es stimmt schon, dass manche Arcs ewig dauern aber manche Kämpfe in DB haben sich ja teilweise auch ewig hingezogen. Ausserdem gefällt mir auch der Humor von OP sehr gut.