Sie sind nicht angemeldet.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 440

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:01

Mein Statement an Özil

Hallo Herr Özil, hier kommt mein Statement bezüglich Ihres Statements.
Sie fragen sich warum Klose und Podolski nie damit zu kämpfen hatten dass sie Deutschpolen sind. Sie hätten auch gern Khedira nehmen können, der braucht auxh nicht drum zu kämpfen.
selbst wenn klose ein Foto mit dem polnischen Präsident gemacht hätte.. ES IST NICHT DAS SELBE.

vergleichen Sie einen Baseballspieler mit deutschen Wurzeln im Jahr 1938 der ein Bild mit hitler macht... DAS IST der richtige Vergleich, denn erdogan ist das selbe Level, und man macht nicht mit hitler Fotos wenn man nicht mit Gegenwind rechnet.

ich fasse es zusammen:
deutschfranzosen machen Bild mit macron = egal
selbst deutschamerikaner mit trump = egal
klose mit dem polnischen Präsidenten = scheiss egal
khedira trifft den tunesischen Präsidenten =egaaahaal
deutscher mit hitler =NICHT EGAL
DEUTSCHTÜRKEN MIT ERDOGAN AUXH NICJT EGAL VERDAMMTE SCHEISSE, KEIN MOSLEMPROBLEM, KEIN TÜRKENPROBLEM. DEIN PROBLEM DEN DU DIR EINGEBROCKT HAST

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Malthur (22. Juli 2018, 22:44)

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 692

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:26

Was is hier los, warum beschimpfst du ihn nicht als Hurensohn?????????????????????????????????????????????????????????????????

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:30

Er hat Schiss, dass Ufuk zurückkommt und ihm die Eier an die Ohren klebt.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 440

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:32

ufuk sagte 2008 fenerbahce wird 2013 auf dem selben Level wie real Madrid sein. diese Schmach sitzt so tief der wird nie mehr wiederkommen

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:34

Vielleicht meinte er die Verschuldung der Clubs.

Beiträge: 190

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Juli 2018, 22:17

ist halt wieder typisch deutsche hetzpresse - vor allem springer verlag

ein profisportler kann in seiner freizeit (also ausserhalb der dienstzeit) machen was er will...ist ja schließlich ein normaler berufszweig wie jeder andere
solange Özil seinen arbeitgeber Arsenal FC ausserhalb der dienstzeit nicht diskreditiert (zb durch üble nachrede), ist alles im grünen bereich

Malthur

??Â?Necesito un poco de jam??Â?n!

Beiträge: 4 075

Wohnort: W??Â?lle

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Juli 2018, 22:52

@Kobra:
So ein Schwachsinn. So denkt man höchstens wenn man sein Arbeitgeber ist und auch nur wenn Fußball irgendwo in abgeschlossenen Kellern spielen würde, wo es keiner sieht.

Hier reden Fans bzw Menschen die Özil als Person des öffentlichen Lebens tangiert. Und auch zu einem gewissen Grad als Vorbildscharakter. Aber in der Nationalmannschaft vor allem als Vertreter der Bundesrepublik Deutschland. Und da zählt eben nicht nur sportliche Leistung, auch wenn es manche gerne so hätten.
Sondern das Gesamtpaket.
Und im Gesamtpaket hat der Mesut sich als selbstsüchtiger, Hirntoter Rassist und Diktatorliebhaber gezeigt.
Und fußballerisch war er auch im besten Fall Mittelmaß.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bogusz (22. Juli 2018, 23:11), Fliege (22. Juli 2018, 23:18), Majin (23. Juli 2018, 00:00)

Beiträge: 190

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Juli 2018, 23:30

nein schwachsinn ist eher aus ner mücke nen elefanten zu machen

Özil hat ganz normal in seiner Freizeit das staatsoberhaupt eines souveränen landes besucht, welches ja sogar bündnispartner)!) der BRD ist
wo soll da bitte der Skandal sein

viel mehr ist es doch so dass der DFB sich skandalös verhalten hat, indem man Özil und Gündogan fallen hat lassen wie heiße Kartoffeln
...und vor allem jetzt nach dem WM disaster eignet sich Özil perfekt als sündenbock, damit der DFB schön brav von seinen eigenen fehlern ablenken kann

zusätzlich hat Özil nie ein geheimnis draus gemacht, dass er lediglich als Söldner für 'die Mannschaft' auftritt und auch da hat der DFB versäumt dementsprechend zu agieren

so gesehen müsste der threadtitel eigentlich lauten 'mein statement an den DFB'

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 440

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Juli 2018, 23:45

fallen gelassen hat man die nicht, sogar rückendeckung gegeben. tatsächlich hat man nach dem wm aus aber, vor allem Grindel und auch bierhoff, özil direkt und indirekt als sündenbock ausmachen wollen. das stimmt, und das ist scheisse.

doch die Fehler die der dfb machte dürfen nicht dir Fehler özils wieder gut machen. özil hat ein klares Statement gegeben, er hat kein Problem damit was erdogan macht. und da haben wir den Konflikt die mit den eigentlichen werten Deutschlands nicht übereinstimmen.

rassisten tauchen jetzt leider aus ihren löchern auf und özil denkt es geht nur darum. leider hat er das falsch gefiltert, dass erdogan sich eine Diktatur aufbaut, Minderheiten nicht nur ausschließt sondern noch viel mehr abartige tut, das ist der Punkt. und kritikwürdig. hab auxh nie gefordert dass özil DESWEGEN zurücktreten soll..aber sixh der Kritik stellen. ganz einfach. und doch, er muss sich dazu äußern und ich wiederhole mich gerne, erdogan ist kein einfacher Staatsoberhaupt, er ist ein Diktator und von Hitler unterscheidet sich bisher nur, dass erdogan Holocaust noch nicht vorbei ist.

Majin

Commandante

Beiträge: 19 271

Wohnort: Köln

Danksagungen: 673

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. Juli 2018, 00:13

das mediale treffen mit erdogan war einfach dumm und nicht zuende gedacht. er und günni sind, wie malthur richtig sagt, repräsentanten des dfb mit vorbildfunktion. da kannst du sowas nicht bringen. es wurden spieler schon für viel weniger nicht mehr nominiert oder garnicht erst fürs die NM berücksichtigt. als verdienter spieler wäre die einzig richtige option gewesen sich sofort dazu zu äussern. stattdessen dieses peinliche versteckspielen und beim medientag des dfb als einziger nicht aufzutauchen. an der stelle war er sicherlich auch falsch beraten worden von bierhoff und co. weil sie wohl dachten da wächst gras drüber, wenn man ne gute wm spielt. dumm gelaufen und auch nachvollziehbar dass er nun aus vielleicht irrationalen gründen als sündenbock herhalten muss. mir sind sachen wie das nicht-mitsingen oder dass özil bilder aus mekka und so postet egal, aber wenn man das gesamtpaket jetzt nach all den jahren betrachtet fragt man sich dann schon obs er ernst meint mit dem dfb oder es einfach seiner karriere dienlicher war.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bogusz (23. Juli 2018, 00:19)

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 440

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Juli 2018, 00:50

vorhin internationale commrnts und Statements gesehen... bin mir ziemlich sicher özil hat mit purer Absicht Rassismus als Grund genannt und Leute außerhalb Deutschlands kennen die erdogan Problematik nicht. ja super move özil, so wirkt es knallhart dass man den Moslem als Sündenbock erkürt weil er kein Reindeutscher ist. armselig, der weiss ganz genau was das Problem ist und kann sein internationales standing mit diesem bullshit noch sauber halten. das kotzt mich absolut an.

man macht kein grinsende Bild mit hitler. das ist der Punkt.

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Juli 2018, 05:48

Dann hätte die Bundesregierung aber auch nicht Ex-Grinse-Kanzler Schröder, als Vertretung der Bundesregierung, zur Einführung Erdogans entsenden sollen.



Was die internationale Presse angeht, keine Sorge. Die mögen Moslems nicht mehr als die Deutschen. :kicher:

Malthur

??Â?Necesito un poco de jam??Â?n!

Beiträge: 4 075

Wohnort: W??Â?lle

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Juli 2018, 09:39

Bei Politikern sind diese Besuche immer was völlig anderes.
Denn die sind nicht aus Werbegründen da sondern um Gespräche voran zu treiben. Um die Zukunft des Landes bzw. der Zusammenarbeit dieser Länder zu sichern und dafür sind nun einmal Gespräche nötig, ob man den anderen nun mag oder ihn grundlegend verachtet.
Bei Özil kann ich mit jedoch kaum vorstellen dass er versucht hat ein neues Handelsabkommen durchzuführen, mit Sanktionen gedroht hat oder dringende Forderungen zur Flüchtlingspolitik diskutiert hat.

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Juli 2018, 10:03

Aber man hätte einen Politiker schicken können, welcher nicht perma-grinst? Merkel hat das verprügelte-Hunde-Lachen doch perfektioniert - wie viele andere in der Deutschen Regierung auch. Heiko Maas könnte als Aussenminister teilnehmen und hat das "nicht-glaub-würdige-nur-für-die-Kamera-Lächeln" aka Politiker-Lächeln doch perfektioniert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kotsche« (23. Juli 2018, 10:03)


Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 440

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Juli 2018, 10:08

beruhigt euch bitte

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Juli 2018, 10:14

Guter Tipp eigentlich. Die Doppel-Adler-Affaire in der Schweiz ist auch komplett aus dem Ruder gelaufen.

:shame:

Beiträge: 190

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Juli 2018, 10:46

auch das geschwafel mit irgendner vermeindlichen 'Vorbildfunktion' bei Profisportlern ist für mich Bockmist

Trägt ein Profisportler zum allgemeinen Volkswohl bei?
sorgt er dafür dass wir strom zuhause haben?..unbedenklich Wasser aus der Leitung trinken können?..oder dass unser müll weggetragen wird auf ne deponie?...

Ich würde meinen NEIN, weil es nicht deren aufgabe ist
die aufgabe eines Profisportler während seiner Dienstzeit ist es die allgemeine masse zu unterhalten - nicht mehr und nicht weniger

oder anders formuliert:
Wenn Profifussballer paar monate streiken würden, hätte es kein einfluss auf unser leben - WENN ABER Müllmänner paar monate streiken, dann würden wir in unserer eigenen scheisse ersticken

so gesehen hat ein Müllmann eher das Recht auf ne Vorbildfunktion und ist auch gekettet an seinen Grund & Boden, während der Profisportler dagegen überall und nirgends zuhause ist

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 440

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1661

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. Juli 2018, 10:49

:schock:

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. Juli 2018, 12:25

Das Müllmann Argument habe ich auch noch nie erfolgreich durchgebracht. Obwohl so viel Wahrheit drin steckt.

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 716

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Juli 2018, 15:52

Was fürn absoluter Bullshit Sobra
Du hast ne Vorbildfunktion, wenn du ein verficktes VORBILD bist mit einer gewissen Reichweite mit der du menschen erreichst/beeinflussen kannst bzw. eine Person, der nachgeifert wird. Das sind normal heutzutage bei den Jugendlichen Youtuber, Sportler, Musiker etc.
Keine Sau interessiert sich für deinen Müllmann, obwohl du natürlich Recht hast, dass Özil im gegensatz zum Müllmann total unerheblich auf unser Leben ist. Darum gehts bei einer Vorbildfunktion aber leider nicht. Özil hat ca. 40 mio. Twitter Follower, ein großteil Jugendlicher. Natürlich orientieren die sich auch an Sachen, die ihr großes VORBILD äußert. Und das ist Özil und nicht Müllmann Peter Krause, 42, aus Buxtehude.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Malthur (23. Juli 2018, 19:59)