Sie sind nicht angemeldet.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. August 2015, 10:13

Steins;Gay

Welches Ending hattet ihr zuerst?

Insgesamt 4 Stimmen

50%

Ende 1: Backstein werfen (2)

50%

Ende 3: Papierflieger (2)

0%

Ende 2: Nix tun

Es ist die Zukunft. Das Jahr 2016. Der Vollbluts-Wiener Sobradinho saß monatelang an einem Experiment.
Sobra: gg... zum Glück, dass ich die Bedienungsanleitung meiner Mikrowelle wegwarf und wild Knöpfe drückte. Nur so klappte mein Experiment.
Es klingelt an Sobras Tür. Sobra macht die Tür auf. Und wen erkennt er mit seinen Äuglein? Es sind seine Bospo-Kollegen Fliege, Kotsche und Pred.
Sobra: gg
Fliege: "Na los Sobra, warum sollten wir hergekommen? Und wieso bin ich überhaupt einfach so hergekommen °_°?"
Pred: "Fotzen."
Sobra: "Genau Pred gg Also, mein Experiment ist geglückt."
Fliege: "Warum haste nen Kittel an?"
Sobra hat vorhin den Frankfurt-Spieler Sonny Kittel Huckepack getragen. Jetzt steigt Kittel runter.
Kittel: "Danke Sobra fürs Huckepack-Tragen. Bin weg, tschöööö!"
Alle: "Ciao!"
Fliege: "Oh du hast ja nen Doktor-Kittel an."
Sobra: "Gut erkannt Fliege gg... bin nun Hobbywissenschaftler."
Fliege: "Achja? Wat hasse den bisher erfunden?"
Sobra: "Wat sachste zu meinem leuchtendem Bleistift?"
Sobra zeigt seinen Bleistift... den er mit Tesafilm an einer Nachttischlampe klebte.
Alle klatschen.
Fliege: "Nagut du hast mich überzeugt du Kobra-Visage. Und wieso haste uns hierherbestellt? Und wieso hab ich 120 Euro für die Bahn bezahlt um überhaupt diese Nachricht zu hören? Und wieso bin ich der einzige der mit dir redet?"
Pred: "Fotzen."
Sobra: gg Genau so ist es, gut geraten Pred. Ich hab "ausversehen" meinen Penis in die Mikrowelle gesteckt und angemacht."
Fliege: "Und wie wars?"
Sobra: "Gut. Seitdem immer, wenn ich masturbiere, ist der Inhalt in meiner Vorhaut während dieses Aktes, schon in der Vergangenheit gewesen, obwohls vorher noch nicht da war."
Fliege: "Wat?"
Sobra: "Beispiel: Ich hab erst seit gestern nen Piercing anne Eichel. Ich hol mir 10 Minuten lang eine runna und spritz dann ordentlich was ab. Vor 10 Tagen werd ich den Piercing dann schon gehabt haben. 1 Minute = 1 Tag."
Fliege: "Verstehe Verstehe... Du schuldest mir 120 Euro."
Sobra: "Hör zu Jürgen gg. Also, man kann so Nachrichten in seiner Vorhaut stecken. In der Vergangenheit hätten wir dann Vorteile weil wir die Zukunft kennen. Vielleicht schaff ich es dann endlich... endlich..."
Sobra fängt zu weinen an.
Pred: "Fotzen."
Fliege: "Watten los, Sobra?"
Sobra: "Ich... ich durchlebe die letzten 2 Tage immer wieder als Loop...."
Fliege "Kannste denn nicht länger als 2 Minuten wichsen?"
Sobra: "Das ist es nicht Jürgen... gg... Ich bin in einer Zeitlinie gefangen, in der Rapid Wien immer wieder die CL-Quali verliert... egal wie oft ich zurückreise und versuche das zu ändern... es klappt nicht."
Fliege: "Wat haste den bisher versucht?"
Sobra: "ich hab kein Rückspielticket zwar gehabt, aber ich stand vor dem Stadion und hab laut das Team angefeuert. Immer mit anderen Parolen. Nix klappte. Das zeigt also, dass ich zur Zeit in einer Zeitlinie gefangen bin, in der das Schicksal es nicht erlaubt, dass Rapid in die CL kommt."
Fliege: "Ja dann akzeptiers doch."
Sobra: "Nein. Es gibt nur eine Möglichkeit aus dieser scheiß Zeitlinie zu kommen. In die ultimative Zeitlinie. Ich nenne sie... Steins;Gay."
Fliege: "Ähm ok."
Sobra: "Wir müssen zu zweit das Team anfeuern."
Fliege: "Ähm ich soll neben dir mitwichsen? Synchron?"
Sobra: "Nein, das klappt nur mit meinem Penis, nachdem ichs inne Mikrowelle steckte."
Fliege: "Ja dann ciao."
Sobra: "Nein. Fliege bitte. Ich muss dich in den Po ficken. Nur dann können wir zusammen gleichzeitig nach vorgestern landen und vorm Stadion Rapid anfeuern."
Pred und Kotsche sind indessen längst wieder weg.
Fliege: "Ich soll mich also von dir in den Arsch bumsen lassen um Rapid Wien anzufeuern, dies wahrscheinlich eh nicht hören werden. Das macht keinen Sinn."
Sobra: "Doch macht es."
Sobra erzählt Jürgen eine Geschichte seines 15jahre älteren Ichs, der ihm eine Glückskeksnachricht in die Vorhaut hinterließ in der wissenschaftliche Beweise vorliegen.
Fliege: "Hm ok ich glaub dir. Aber dein 15jähriges ich... müsste dann... 15x364 Tage... denke an die 4500 Minuten, also 80 Stunden(???) am Stück gewichst haben."
Sobra: "Weiß nicht ob die Rehcnung grad stimmt, aber da siehste wie wichtig es wohl ist."
Fliege muss etwas nachdenken.
Sobra: "Ich wollte es dir eigentlich nicht sagen... aber in dieser aktuellen Zeitlinie... WIRST DU STERBEN!"
Fliege: "n... NEIN!"
Sobra: "Oh doch. mit 105 jahren an Altersschwäche."
Fliege: "Du hast mich überredet."
Fliege zieht seine Hose aus.
Fliege: "Aber nur 2 Minuten."
Sobra: "ich versuchs aber ich bin grad so geil, da muss ichs schon hinauszögern gg...."
Sobra steckt seinen steifen Pipimatz in Flieges Arsch und legt ordentlich los.
Fliege: "OH FUCK HABS MIR NICHT SO SCHMERZHAFT VORGESTELLT!!!!!"
2 Minuten vergehen. Sobra kam ordentlich in Flieges Hinterstübchen.
Sobra: "So, und nen bisschen Sperma an deiner rechten Pobacke... um nen Smilie zu machen... so fertig."
Fliege: "Oh Gott erzähl niemanden davon bitte. Hats geklappt?`"
Sobra: gg
Fliege: "Wat ist?"
Sobra rennt schnell weg.
Fliege checkt sein Handy. Selbes Datum wie vorhin.
Fliege: "Hm... ich glaub diese ganze Zeitreisestory war fake °_° Wieso bin ich drauf reingefallen???"

ENDE

Sobradinho

Mitglied

Beiträge: 7 543

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. August 2015, 12:02

Ein Glück das ich beschnitten bin
Und geil wie ich Fliege reingelegt habe :analo:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kotsche (12. August 2015, 20:23)

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. August 2015, 12:03

Tja fliege wollte ja nichtmal dein penis sehen. Also ist er selbst schuld

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 742

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. August 2015, 13:15

°_______________________°

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. August 2015, 20:24

Von Sobra gebumst zu werden, ist so etwas wie der österreichische Adelsschlag. °>°°°

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 568

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. August 2015, 12:59

der arme fliege O>O°°°°°°°°°°

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

7

Freitag, 28. August 2015, 11:38

Kapitel 2 - Die Konstante

Es sind einige Wochen vergangen. Rapid Wien hats nicht in die CL geschafft und Fliege ist nicht die Zeit gereist.
Allerdings zeigt Fliege heute einige Krankheitszeichen auf. Seine Haut wurde blasser und er ist müder, lethargischer als sonst. Er sitzt grad beim Arzt.
Fliege: "Gut, dass ich meine Bachelorarbeit längst abgegeben habe. Fühl mich grad so am Arsch dass ich kein Bock dazu hätte."
Der Arzt kommt rein.
Arzt: "Apropos Arsch. Sie haben sich, wahrscheinlich durch Analverkehr, eine Krankheit zugezogen."
Fliege: "Isset AIDS?"
Arzt: "So was ähnliches. Wurden Sie von einem Zeitreisenden durchgenommen?"
Fliege: "Er sagte zumindest er wärn Zeitreisender."
Der Arzt lässt seinen Kaffee fallen.
Arzt: "E... er hatte nicht zufällig die Fähigkeit de... des Steins;Gay?"
Fliege: "Sie kennen die Kacke?"
Der Arzt lässt seine 2. Tasse Kaffee fallen. Er braucht immer 2 auf einmal.
Arzt: "Fliege, Sie haben ein Zeitreisevvirus inne.... Sie werden immer Phasen haben kurzzeitig indem Ihr gegenwärtiges Bewusstsein in Ihrem Körper aus anderen Zeiten annimmt..."
Fliege wird immer durchsichtiger.
Arzt: "Gut dass ich nicht aus Frankfurt komme und weiß dass das keine Farbänderung ist... FLIEGE, ES PASSIERT JETZT!!! ICH HAB NUR EIN RAT AN SIE!!!"
Fliege: "Ja, watten?"
Arzt: "SIE BRAUCHEN EINE KONSTANTE!!!! ETWAS, EIN GEFÜHL ODER SO, DAS SIE ÜBER GRÖSSERE ZEITDISTANZEN KENNEN!!! DARAN MÜSSEN SIE SICH FETSHALTEN, NUR SO KÖNNEN SIE DEN VIRUS BES..."
Flieges Bewusstsein ist sich am Transportieren. Willkürlich. Plötzlich ist er auf einer Uni-Feier.
Fliege: "WTF? Auf einmal bin ich auf so ner Hipster-Studi-Party."
Flieges Freundin rempelt ihn an und verschüttet Ihre 2 Tassen puren Wodka. Sie braucht immer 2 damit sie nicht anfängt zu zittern.
Fliege: "JULCHEN???? JULI????"
Freundin: "Du dämliches Stück Scheiße. Wer bist du?"
Fliege: "Oha das ist die Party wo ich meine Freundin noch nicht kennenlernte. 2010. (Anmerkung des Autors: Kenn mich mit Flieges Biografie nicht aus, also entschuldigt die Ungenaugkeiten). Ich erinner mich. Hier lernten wir uns lieben."
Freundin: "Du kleines Stück Scheiße du. Hier haste meine Nummer."
Fliege: "Jawoll."
Fliege wird wieder durchsichtig.
Fliege: "Gut dass nicht erst nur meine Kleidung durchsichtig wird. Wäre peinlich."
Fliege ist auf einmal im Olympiastadion München. Mai 1997.
Fliege: "WTF? Wusste gar nicht dass ich beim CL-Finale 97 war. Bin wohl ein echter Dortmund-Fan."
Flieges Bewusstsein kam genau richtig. Ricken schoss grad das 3:1.
Fliege: "Da ich Borusse bin, krieg ich einfach nie genug. Ich muss es schaffen, dass Doofmund höher gewinnt. ICH MUSS ICH MUSS ICH MUSS!"
Fliege hat sehr oft Captain Tsubasa gesehen und weiß wie man als Einzelner inmitten von 70.000 es schafft, so laut zu schreien, dass die Spieler das herausfiltern können und es hören können.
Fliege: "HEY DORTMUND!!!!! GEBT NOCH MEHR GAS!"
Andi Möller: "Nanu, habt ihr das gehört? VOLLE PULLE!"
Die Dortmunder geben Gas. In der 87. Minute sind sie völlig k.o. und Juventus dreht das Spiel mit 4:3.
Fliege: "HITZFELD RAUS!!!!!"
Fliege wird wieder durchsichtig und ist in der Gegenwart wieder.
Arzt: "FLIEGE FLIEGE HÖREN SIE M..."
Fliege: "ja watten?"
Arzt: "Haben Sie die Konstante gefunden?"
Fliege: "Noch nicht, aber ich glaub... ja.... die Liebe... die Liebe zu meinem BVB ist diese Konstante... ich muss es das nächste Mal versuchen...."
Arzt: "BVG?"
Fliege: "BVB. Borussia Dortmund."
Arzt: "Ach stimmt. Geiler Verein. Wurden in der 4. Liga ja 2. hinter Lotte."
Fliege: "Wat? Diese miese Hitzfeld grmpf....meine Schuld isset nicht."
Fliege wird wieder durchsichtiger.
Arzt: "VIEL GLÜCK UFFE SUCHE NACHER KONSTANTE!"
Fliege: "Jo danke!"
Nun ist Fliege in Oer-Erkenschwick. Bei sich zu Hause uffen Sofa. 2007. Er will sich die Chipsreste vom Bart kraulen und wieder essen. Doch er hat ja noch keinen Bart.
Fliege: "SO EINE SCHEISSE MANN..."
Fliege wikipediert nach Borussia Dortmunds Historie. Nach dem verlorenen CL-Finale gings bergab mit dem Verein. Hitzfeld ging nach dem CL Fnale 97 doch nicht weg, da er ne Mission sah, mit Dortmund den internationalen Titel zu holen. Dummerweise stieg man eine Saison später direkt ab, Leistungsträger gingen, man traute sich nicht Hitzfeld zu feuern und "Hitzis" neue Aufgabe war es Dortmund wieder in Liga 1 zu bringen. - 2. Bundesliga Mittelmaß, Hitzfeld ging, 2 Jahre später Lizenzentzug (Fliege konnte nicht herausfiltern wieso der DFB das zuließ, aber in der realen Zeitlinie 2005 nicht) und man war im Jahr 2007 in der 3. Liga.
Fliege: "Ich sags zwar nicht gerne aber ich fühle.... dass in dieser falschen Zeitlinie Dortmund nicht meine Konstante ist... nein... ich bin kein Erfolgsfan, aber... ich denke meine Liebe ist in dieser Zeitdivergenz wohl nicht stark genug... ich muss die alte Zeitlinie wieder herstell..."
Fliege wird wieder durchsichtig. Er ist irgendwo uffer Straße.
Fliege: "Bin uffer Straße."
Er pflückt sich ne Zeitung vom Boden.
Irgendwann Sommer 2011.
Fliege: "Jetzt weiß ich wieder wo ich bin. Hab hier meine Perle betrogen mit einer Gothic-Schlampe aus München. Die dann später schwanger wurde und ich heimlich Alimente noch zahle... hehe würd ich wieder machen, die war geil."
Fliege fällt etwas ein.
Fliege: "München... 2011... der legendäre Sci-Fi-Thriller wurde hier doch gedreht... KALTZA!"
Fliege kennt sich mit dem Bospospike aus. Er weiß, dass die Bospos in den Drehpausen immer lecker essen gingen in alte Nazi-Restaurants wo die Milch sauer schmeckte. Nach 2 Restaurants hat er endlich die Bospos gefunden.
Kalle: looool^^
Pred: "ÜLFE!"
Fliege: "BOSPOS!"
Nicelemus: "JÜRGEN!"
Fliege: "Ich komm aus dem Jahre 2015. Durch Analverkehr switcht mein Bewusstsein nun andauernd in die Zeit herum. Bob, du bist der größte Zeitreiseexperte den ich kenne. Bitte glaube mir und helfe mir."
Bogusz: "Ok ich glaube dir. Ich kenne die Lost-Folge. Komm mit."
Bogusz geht mit Fliege spazieren und Fliege erklärt seinem Idol, Mentor und Vaterersatz, was so passierte.
Bogusz: "Hm ja ich kenne Borussia Dortmund noch. Und die soll ich in der anderen Zeitlinie gehasst haben? Komisch, ich mag doch Ruhrpott-Teams."
Fliege: "Ist aber so. Hilf mir."
Bogusz schreibt was auf nem Zettel.
Bogusz: "Versuch dich zu konzentrieren damit du wieder 1997 im Stadion bist. Gib Ottmar diesen Zettel. Dann gewinnen Sie."
Fliege: "Wenn ich wieder in 97 bin dann brüll ich einfach nicht."
Bogusz: "ich kenne dich, du gibst eh andauernd deinen Senf überall dazu. Gib ihm lieber den Zettel. Dann wird die Zeitlinie, in der Dortmund weiterhin deine Konstante ist, wieder gerade gerückt. Dann halte diese Konstante auch beim nächsten Sprung, ok? Dein Bewusstsein wird sich dann wieder kontrollieren können."
Fliege: "Wie soll ich Ottmar den Zettel geben wenn nur mein Bewusstsein reist und nicht mein Körper?"
Bogusz: "Hups ok war bisschen dumm von mir. Dann lies es und lerns auswendig."
Fliege liest den Zettel. Dort stehen sowohl taktische Elemente als auch wirtschaftliche Kniffe, die in beidermaßen Dortmund zu nem Spitzenklub formen können.
Fliege: "Wow, ja, das sieht simpel aber trotzdem ausgefeilt aus... wieso ist bisher keiner drauf gekommen???"
Bogusz: "TJa, das ist Neururer-Prinzip. Hat er bei Bochum bis 04 so gemacht. Aber keiner nimmt ihn ja ernst weil er gerne redet und Bier trinkt. Bei einem Team mit mehr sportlichen und wirtschaftichen Potential kann man viel mehr rausholen."
Fliege: "Ich hab immer an Peter geglaubt."
Fiege wird durchsichtig.
Er dnekt an das CL Finale und er ist wirkjlich wieder im Stadion.
Fliege: "Da liegt ein Backstein neben mir. Damit kann ich nen Zettel werfen....ich schreib dann Bobs Nachricht nochmal neu auf... oder soll ich doch lieber einfach nix sagen? Was soll ich tun?

Den Zettel am Backstein kleben und auf Ottmar werfen

Fliege wirft den Stein samt Message auf Ottmar. Ottmar stirbt, Spiel abgebrochen. Dortmund verliert 0:3. Dortmund geht Jahre später insolvent. Fliege bleibt in der Zeitsprungschleife und wird von Sobra dejavuemäßig mehrmals in den Arsch gefickt


Nichts tun

Fliege tut nichts. Die alte Zeitlinie ist wieder da. Somit auch eine Konstante an der sich Fliege festhalten kann. Fliege hat kein Zeitreiseproblem mehr und heilt die Krankheit


Aus der Message ein Papierflieger basteln

Fliege schiebt uffen zettel Bobs Neururer-Tipps auf und macht daraus nen Papierfliege. Er lässts auf Ottmar zufliegen. Ottmar hört in diesem Spiel und in den nächsten Jahren drauf. Dortmund gewinnt gegen Juve 7:1 und das war so hoch, dass ottmar sagt, er bleibt bei Dortmund. Dummerweise waren die Tipps zu gut. Seit 98-2015 wurde man andauernd Meister. Man hat den VfL Bochum ausgebeutet sodass Bochum heute in der Kreisliga spielt.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

8

Freitag, 28. August 2015, 11:45

Ihr dürft in der Umfrage einer der 3 möglichen Enden auswählen, die ihr zuerst gewählt habt. Die meisten Votes heißen: Das ist das dann TRUE ENDING

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 742

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. August 2015, 12:06

Ganz klar:
Aus der Message ein Papierflieger basteln

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. August 2015, 13:02

Natürlich muss man sich vorher für ein Ende entscheiden ohne alle gelesen zu haben. Hoffentlich hastes gemacht

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 568

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. August 2015, 14:00

ich bewerfe leute immer mit backsteinen, deswegen auch dieses ende o>O

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. August 2015, 14:39

Habe gar nichts gelesen, auch das Ende nicht. Wurde ich nun gespoilert?

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. August 2015, 15:12

Nicht grob gespoilert

Kotsche

Mitglied

Beiträge: 12 182

Wohnort: schlumpfine

Danksagungen: 1110

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 30. August 2015, 18:51

Da ich nicht damit gerechnet habe, dass eine Fortsetzung folgen würde, habe ich den 2. Teil nicht gelesen. o>O

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 2. September 2015, 12:24

Kapitel 3 - Und täglich grüßt das Jürgentier

TAG 1
Es sind nur paar Tage vergangen seit Fliege endlich die Zeitlinie wieder gerade rückte und seine Konstante wiederfand.
"Jürgen" erkannte, dass das Leben zu kurz ist um es langfristig geradlinig zu leben. Er traf sich mit seinem Freund und Mentor Bogusz im Bermudadreieck in Bochum (eine kneipenmeile).
Bogusz: "Ja ich erinner mich an dein Auftauchen 2011. Haste die Konstante finden können?"
Fliege: "Ja."
Bogusz: "Ich kann leider nicht einschätzen ob du was Großartiges verändert hast, da ich ja nicht in die Zeit reiste und also keine Veränderung bewusst wahr nehme. Lass mal Schnickschnack spielen wegen Rechnung zahlen."
Fliege hat Stein. Bogusz Papier.
Bogusz: "Du zahlst. Dann bestell ich mir mal eben noch 3 Weizenbier."
Fliege: "Mein Arzt wusste nicht, wie er mein Zeitreiseproblem uffen Attest markieren sollte. Er hat einfach kein Attest ausgestellt. Meine Uni hat mich rausgeworfen."
Bogusz: "ist doch gut, mehr Freizeit."
Die Kellnerin kommt mit nem Tablett 3 Weizenbiere. Sie stolpert und verschüttet alles auf Fliege.
Bogusz: "Nochmal 3 Weizen dann bitte. Keine Sorge wir bezahlen halt doppelt. Hab im Schnickschnackschnuck gewonnen."
Im Groß-TV läuft grad das Europaleague Finale Dortmund gegen Schalke.
Dortmund führte 2:0 bis zur 94. Minute. Schalke schaffte mit 3 Blitztoren ein 3:2.
Alle inne Kneipe sind außer sich.
Bogusz: "Ganz wie ich tippte."
Fliege: "Lüg nich Bob. LÜG NICHT!"
Bogusz: "Tja hättste mich mal vorher gefragt. So weißte nie ob'sch die Wahrheit sagte hehe."
Fliege: "Grmpf du und deine Wolfster-Taktik, immer im Nachhinein auf Klugscheißer zu tun!"
Es kommen 2 heiße Schnecken vorbei.
Bogusz: "Wow die sind süß."
Fliege: "Kannste Diabetes riechen?"
Bogusz: "Sprich sie mal für uns an, Jürgen. SOFORT!"
Fliege: "Grmpf nagut. Aber nur weil du so nett heute zu mir bist."
Fliege: "Wollt ihr euch zu uns setzen?"
Heiße Schnecke 1: "We are hot American Models. We just speak and fuck with modern Germans. You drink Weizen. I HATE BAVARIAN LOVERS!!! FUCK YOU!!!! FUCK YOU RIGHT IN YOUR KNEE!!!!! HAAA!"
Bogusz: "oh mann, das hast du verbockt Fliege. Peinlich."
Fliege und Bob gehen mitten inne Nacht zum Bahnhof. Hinter einer dunklen Gasse tauchen 2 Gangster auf. Mit Knarren.
Gangster 1: "Hab ne Knarre. Geld her."
Bogusz: "Fliege jetzt tu doch was. Oh mann muss man denn alles allein machen!?!?"
Bogusz rennt weg und schubst Fliege dabei auf die Gangster. Ein Gangster lässt nen Schuss los und trifft Fliege im Arm. Die Gangster hauen ab. Bogusz kommt wieder.
Bogusz: "Kannst mir später danken Fliege."
Fliege: °_° Wofür?"
Bogusz: "Siehste hier noch Gangster? Du bist echt heute total arschlochmäßig drauf. Und hör auf auf meine Lederjacke zu bluten.... du tickst wohl ecjht nicht mehr sauber, ciao. Kannst dich ja morgen in WhatsApp entschuldigen. Zu viel Weizen getrunken oder??? Spinner."
Bogusz geht weg.
Fliege: "Ich glaub ich muss ins Krankenhaus... ach machc ich morgen."
Fliege kommt zu Hause an. Er schmeißt sich paar Tabletten rein um die Schmerzen zu unterdrücken. Ein echter Mann aussem Ruhrpott.


TAG 2
Jürgen wird von seinem Wecker geweckt.
Fliege: "Hm merkwürdig. Hab den Wecker doch gar nicht gestellt."
Fliege, der vorm Schlafengehen sei Bett total durchgeblutet hat, sieht, dass sein Bett sauber ist. Und er hat gar keine Wunde mehr.
Fliege: "Wusst ich doch. Das Problem löst sich von selber."
Fliege surft ne Runde im Bospo und sieht: Kein neuer Beitrag. Aber die Beiträge von gestern sind als neu markiert."
Fliege: "Moment mal, die ganzen Beiträge von gestern, also alle 2, sind als ungelesen markiert... ich glaub manU hat einfach wieder mal die Daten gelöscht. Ach moment ich meinte Bob, der dann die Schuld wieder ManU gibt."
Fliege guckt uff sein Handy. Das selbe Datum wie gestern.
Fliege: "Moment mal, mein Handy macht Faxen."
Fliege guckt nochmal richtig.
Fliege: "Oh verguckt, da kommt gar kein Fax raus. Aber das Datum ist trotzdem das von gestern."
Just in dem Moment kriegt er ne Nachricht von Bob, dass er "Jürgen" im legendären BermudaDreieck treffen will.
Fliege: "Genauso wie gestern früh. Wat ne chronistische Analogie. Genau deswegen lieb ich Bob."
Fliege geht ins Dreieck. - Bob sitzt genau da wo er gestern saß.
Fliege: "Meine Studie, dass Bob ein Gewöhnungstier ist, bestätigt sich."
Fliege studiert nämlich natura, seit er kein echter Student mehr sein darf. Er setzt sich neben Bob hin.
Fliege: "Hömma. Deine Aktion gestern war kacke."
Bogusz: "Welche?"
Fliege: "Du hast mich auf Gangster geschubst."
Bogusz: "ich hab dich seit 2011 nicht mehr gesehen, seit du deine Konstante gesucht hast."
Auf Fliege fliegt ne fliegende Zeitung ins Gesicht. Wie gestern. Die slebe Zeitung. Das Datum von gestern.
Fliege: "Ich bin verwirrter als Kalle der ein Kinderbuch lesen und verstehen muss."
Fliege verbringt die nächsten Minuten damit, zu erkennen, dass aktuelle Geschehnisse identisch mit denen von gestern ist.
Bogusz: "Ich kann leider nicht einschätzen ob du was Großartiges verändert hast, da ich ja nicht in die Zeit reiste und also keine Veränderung bewusst wahr nehme. Lass mal Schnickschnack spielen wegen Rechnung zahlen."
Fliege nimmt Schere. Bob Papier.
Bob: "Ok ich zahle."
Fliege: "Ich bestell uns noch 2..."
Bob: "Ah ne hab Kopfschmerzen, lass uns einfach nur plaudern du Plaudertasche."
Diesmal kriegt Fliege keine Bierdusche von der Kellnerin.
Es ist die 89. Minute. Dortmund führt 2:0 gegen Schalke.
Fliege: "Und wat meinste, Bob, wie das Spiel ausgeht?"
Bogusz: "Blind? 2:0. Gleich ende. Gott bist du ne Nudel."
5 Minuten später siegt Schalke 3:2.
Fliege: "hehe. Tja Arschkarte. Falsch getippt."
Bogusz: "Na und?"
Es kommen 2 heiße Schnecken vorbei.
Bogusz: "Wow die sind süß."
Fliege: °o°
Bogusz: "Sprich sie mal für uns an, Jürgen. SOFORT!"
Es liegt kein Weizen mehr auf dem Tisch. Fliege hat aus dem Fehler von gestern gelernt.
Fliege: "Hey. We are modern Germans from Germany."
Schnecke 1: "Modern German? Hm I see. You speak english. Your friend too?"
Bogusz: "Yes."
Schnecke 2: "Wow, nice pronouncing. You seem to be an English-speaker of the, like you germans say, Güteklasse Eins!"
Bogusz: "Yes."
Fliege: "Wanna have a non-bavarian pils?"
Schnecke 1: "Wow that would be great."
Bogusz: "Yes."
Die 4 haben großen Spaß. Und durch Bobs super Pronouncing des Wortes yes ernten Fliege und Bob etliche Symphatien.
Fliege: "Lets go to my Bruchbude. Bissel fucking."
Schnecke 1: "I love it. You're mixing english with german."
Schnecke 2: "Bob, wanna fuck me at Flieges "Bruchbude", while my friend is fucking your friend?"
Bogusz: "Yes."
Die 4 gehen durch eine dunkle Gasse.
Fliege erinnert sich dass da 2 Gangster lauern.
Fliege: "Gehen wir mal nen Bogen!"
Der Tag endet sexuell befriedigend.

Tag 3
Flieges Wecker klingelt.
Fliege: "Hm... Wecker an, keine Frau hier. Kein Bob hier, keine Spermapfützen... meine Vermutung stimmt. Ich wiederhole den tag immer und immer wieder."
Fliege trifft Bob im Bermuda und erzählt von seiner Situation.
Bogusz: "Du sagst also, du erlebst den einen Tag immer wieder. Dir fällt schon auf, dass du in letzter Zeit irgendwelche Filmhandlungen erlebst oder?"
Fliege: "Es stimmt aber."
Bogusz: "Lass mal Schnickschnack spielen wegen Rechnung zahlen."
Fliege nimmt Schere. Bob Papier.
Bogusz: "D... du hast mich in Schnickschnackschnuck besiegt...!?!??!?! Ok deine Murmeltierstory muss einfach stimmen..."
Bogusz ist so geschockt, dass er trotz Niederlage 3 Weizen bestellt.
Fliege: "Die Kellnerin wird mit die 3 Weizen ins Gesicht schleudern."
Bogusz: "Hör auf mich aufzumuntern."
Aber es passiert tatsächlich.
Bogusz: "ich hab dir doch schon geglaubt. Wieso haste das trotzdem zugelassen?"
Fliege: "Hab nen Weizenfetisch."
Bogusz: "Trinken wir noch paar Weizen. heute Abend gehen wir zu dir, dann guck ich mir den Popoloch genauer an. Wahrscheinlich hat sich deine alte Wunde von Sobra entündet."
Beide trinken Weizen, verscheuchen später so die ladys... später bei Fliege zu Hause....
Bogusz hat seine Nase tief in Flieges Popo stecken. Mit ner Pinzette und ner Lupe.
Bogusz: "So, fertig."
Fliege: "Haste nun was gefunden?"
Bogusz: "Schon als ich vor 15 Minuten angefangen hab zu gucken merkte ich, dass ich absolut keine Ahnung mache was ich hier mache :snowman:
Fliege: "Wieso haste dann trotzdem in meinem Anus 15minutenlang rumgetatscht?"
Bogusz: "Ich bin auf der Suche nach Nähe ._.
Fliege: "Ach hau ab."


Tag 4
Fliege bringt sich mit nem Küchenmesser um


Tag 5
Fliege bringt sich mit ner Schere um


Tag 6
Fliege trifft sich mit einem kranken holländischen Arzt den er im Internet kennenlernte. Der Arzt näht sein Mund an dem Arsch eines Japaners, und seinen Arsch am Mund einer heißen Schnecke. Am Abend kriegt der Japaner vor ihm Durchfall und Fliege frisst die Kacke. Er überlebt aber immerhin.


Tag 7
Fliege: "Warum hab ich die Kacke gestern machen lassen??? °_°" Fliege fängt mit der Serie Boardwalk Empire an.


Tag 14
Fliege beendet die Serie. Er macht einen King of Queens Re-Run. Und guckt alle Futurama-Folgen. Dann Simpsons und Southpark. Dann alle Filme die in Moviepilot registriert sind.


Tag 1011
Fliege: "Wow so langsam hab ich die Schnauze voll. Wieso fick ich nicht nochmal die heiße Schnecke vom Bermuda?"


Tag 36000
Fliege hat den einen Tag fast 100 Jahre lang durchlebt und immer die selbe Schnecke gevögelt. Er wird wahnsinnig, er kann sich nicht selbst umbringen, er verrottet im Trott der unendlichen Wiederholung. Doch an diesem Tag sollte alles anders sein. Im Bermudadreieck fällt ihm etwas auf.
Fliege: °_°
Bogusz: "Wat haste."
Fliege: "Du... hast... ja ganz andere Schuhe an... als sonst!?"
Bogusz: "Als die anderen Tage die du wiederhol... äh... hm... was?"
Fliege: °_° Woher weißte dass ich den Tag immer wiederhole? Heute sagte ichs dir nicht."
Bogusz: "Nun... äh..."
Bogusz lässt ne Rauchbombe los und haut ab.
Dummerweise ist Fliege keine Comicfigur und holt Bogusz ein. Er wirft ihn zu Boden.
Fliege: "WAS IST HIER LOS???"
Bogusz: "Ok ok Fliege ich gebs zu. Ich weiß von deinem Murmeltiersyndrom. Ich steckte mit Sobra unter einer Decke."
Fliege: "ieh."
Bogusz: "Nein nicht so. Also, als er dir den Zeitreisevirus in Kapitel 1 reinbumste.... das war ein Plan von uns beiden. Wir haben sein Blut modifiziert. Dein sogenannten Murmeltiersyndrom war beabsichtigt. Du warst unser Versuchskaninchen."
Fliege: "Ich habe 100 Jahre lang den selben Tag durchlebt. Was habt ihr gemacht?"
Bogusz: "Also nix. Der heutige Tag ist erst meine 2. Wiederholung."
Fliege: "Ich verstehe nicht wieso mir 100 Jahre, also an die 36000 Tage bewusst sind."
Bogusz: "Das ist kompliziert, ich sag dir aber nur so viel: Es hat wissenschaftliche Gründe."
Fliege: "Mach dass das aufhört."
Bogusz: "Grmpf nagut. Scheiß Spielverderber."
Fliege bekommt paar Thomyprin von Bob. Diese dämmen Flieges Dejavue-Erlebnis tatsächlich ein.

Fliege: "ich hoffe das war das letzte Kapitel dieser FF."

Ende.

Sobradinho

Mitglied

Beiträge: 7 543

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 2. September 2015, 13:38

Zitat

Fliege trifft sich mit einem kranken holländischen Arzt den er im Internet kennenlernte. Der Arzt näht sein Mund an dem Arsch eines Japaners, und seinen Arsch am Mund einer heißen Schnecke. Am Abend kriegt der Japaner vor ihm Durchfall und Fliege frisst die Kacke. Er überlebt aber immerhin.


Lol? :kicher:

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 568

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

17

Samstag, 5. September 2015, 13:35

O>O schönes kapitel

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 742

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

18

Samstag, 5. September 2015, 14:08

Geiles Teil
Mein Favorit ist Tag 3

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. Januar 2017, 16:20

Kapitel 4 - Die Affäre

Bogusz, Admin eines sehr gestörten Forums, hat endlich die TOp-Visual-Novel uffe PS-Vita durch, Steins;gate 0.
Bogusz: "Durch du Lurch. Das war ja irgendwie nur ein Buch und ich konnte nur lesen, WTF?"
Aber da fiel "Law B." ein: "Ein paar Tricks kann'sch mir abkupfern."
Bogusz lud seine Freunde, die Magerkorts, ein, um Eis zu essen. In Hannover.
Jörg: "Lecker Schlumpfeis... und was hast du, Sören?"
Shin: "Bob spendierte mir nen Ed von Schleck."
Jörg: "Wieso essen wa nicht schön in nem Eiscafe wo wa schön sitzen können und so? Wir stehen hier an ner Bude an nem Plastiktisch draußen."
Bogusz: "So ist man Sachen wo ich herkomme. Ich hab übrigens nen blaues Wassereis mit dem ich mir meine ganze Mundhöhle aufschlitze wegen dem scheiß Plastik."
Jörg frisst sein Schlumpfeis in einem Lutsch runter.
Jörg: *g*
Bogusz: °_°
Jörg: "Warum ludste uns nun ein, Law zum B.?"
Bogusz: "Ich hab Steins;Gate 0 durch."
Jörg: "Ne oder? Du willst jetzt nicht meinen Sohn ausleihen um verrückte Zeitreisetheorien auszutesten oder?"
Jörg denkt wieder mal einige Schritte voraus. Er scheint schlau zu sein.
"Doch." sagt Bob mit blutendem Munde.
Shin: "Bin dabei.... ÜLFE.... darf ich, Jörg?"
Jörg: "Grmpf... ok Sohn. Ok... aber pass auf diesen Bogusz "To the Law" auf... er ist ein Spitzbub ok?"
Shin: "Alles klar."
Bogusz nimmt Shin mit. Er hat in Hannover ein Hotelzimmer gebucht.
Shin: "Wat machen wa hier."
Bogusz: "Ich will mit dir die Nacht hier verbringen damit ich dich in den Arsch ficken kann ok? Ist deine Poporitze haarig?"
Shin: "Ähm ich glaub du musst mir erst mal deinen Plan erklären... oder bist du nur schwul?"
Bogusz: "Ne bin eben nicht schwul. Deswegen will ich ja ne Zeitreisetheorie aus Steins;Gate austesten. Hömma, also, ich will dich bumsen, aber als Frau."
Shin: "Du willst ne Frau sein? Warste schon beim plastischen Chirur... ÜLFE??"
Bogusz: "Ne, DU sollst die Frau sein. Also, in Steins;Gate schickte Okabe der Mutter von Lukaho eine Pagermessage in die VErgangenheit, dattse mehr Obst essen soll, damit das Balg, also die spätere Lukaho, ein Weibsgebilde wird und kein Knabe. Das klappte."
Shin: "Klingt nicht nach Zeitreise sondern nach absolutem Quatsch. Selbst wenne ne Nachricht erfolgreich in die Vergangenheit schicken kannst, wer Obst ist, kriegt doch kein Mädel oder? ÜLFE!"
Bogusz: "Schau dir doch Kalles Vater an der Bananenfresser.... Spaß beiseite, natürlich ist die Obsttheorie doof, aber hab ne frische Studie aus Göttingen, von deiner Uni, gelesen, dass wenn man bisschen Vitamin D in das Sperma mischt, es zu 95% zutrifft, dass das spätere Balg ein Weib wird. Ich modifiziere gleich unsere Hotelzimmermikrowelle und schicke Jörg eine Nachricht in die Vergangenheit, kurz vorm Akt mit deiner lieben Mama, dass er ne Vitamin-D-Tablette in die Mumu deiner Mama zuvor stecken soll. Wird zwar vielleicht nicht ganz schön für deine Mama, der Sexakt, aber meinste wirklich das ist im Normalfall mit Jörg anders?"
SHin: "Ne hast wohl Recht."
Bogusz: "Na also, jetzt ab nach oben, du Knackarsch."
Bogusz bereitet alles vor. Shin hat plötzlich Zweifel weil er denkt Frau Bomi zu betrügen. Seine Herzensdame. Bogusz beruhigt Shin damit, dass er nach dem Akt noch eine Mail zurückschickt mit dem Inhalt: Wenne mit Shin und bob Eis essen gehst sag zu Bobs Vorschlach: NÖ.

Bob schickt die Mail und steckt seinen sehr steifen Schniepel in Shins Rektrum rein. Es wird schön gerieben. Bob ist von SHins Anus sehr begeistert. Anstatt Vaseline musste er für das leichte Reinschieben Babyöl nehmen und es fühlte sich an und roch so, als ob er ein kleines Mädchen penetrierte, das kranke Schwein. Er kam also relativ schnell.
Bogusz: "Puh, schade, hatte an Baseball gedacht, hat aber nicht geholfen. Die ganzen fetten Baseballspieler haben heiße Titten... so wie ich sie mir vorstellte.... darf ich sehen ob du nen Penis hast?"
Bogusz hebt die Decke hoch und sieht... nen Penis.
Bogusz: "Bist ja nen Mann."
Shin: "Du auch.... hat das mit der Mikrowelle geklappt?"
Die Mikrowelle piept. Irgendwas ist fertig. Bogusz geht hin und holt ne leckere Lasagne raus.
Bogusz: "Dachteste wirklich ich kann irgendwelche Nachrichten in die Vergangenheit schicken?"
Shin: °_°
Bogusz: :efron1: :efron2: :efron3:

Ende