Sie sind nicht angemeldet.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:04

mir fällt die andere bezugsperson ein, jimmys perle kim, die auxh total im Kontrast zu chuck steht. während Chuck jimmy verabscheut hält sie zu ihm, auxh nach den Dokumentenfälschsache. sicher nicht nur weil jimmy ihr nur helfen wollte, sondern dass sie seine art der Moral nachvollziehen kann. sixher nicht komplett befürwortet, aber verstehen kann. die ging in unseren Analysen bisher auch stark unter

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 610

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 22. Juni 2017, 22:31

es liegt einfach aber auch daran, dass man jimmy schon mögen kann, wenn man ihn richtig kennt o>O und damit seine ziele auch versteht, auch wenn sie, wie er sie umsetzt, kritisch zu sehen ist. aber weil er das gute will, kann man ihm das eher verzeihen und man sollte auch die gefühle zwischen den beiden missachten. das hilft ihm auch, dass kim noch zu ihm hält.

gibt sogar viele, die better call saul langweilig finden. klar, es hat weniger mit breaking bad zu tun. es viel mehr ein ganz andere welt bisher. mal abgesehen von den szenen mit mike, gus usw. aber an sich gehts hier um beziehungen, moral, gefühle und was ist gerechtigkeit. das ist eigentlich ein ganz anderes genre. daher sollten die leute die meckern, es einfach nicht gucken.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 610

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

44

Freitag, 27. Juli 2018, 12:25

ich habs letztens erst mit majin vermutet

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 25. September 2018, 21:33

stand folge 8 staffel 4

Spoiler Spoiler

rofl die deutschen architekten... erst der alte schön inne ami kneipe bier tipps geben und der ständig aggressive deutsche entpuppt sich heute als Dortmund-Fan im Dortmund Trikot. Jetzt wird sein Verhalten klar.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

46

Freitag, 12. Oktober 2018, 23:05

so die aktuelle staffel ist um. Mein fazit:

Spoiler Spoiler

meine Befürchtung bewahrheitete sich, Chuck ist tot und es fehlt ein Gegenpol zu jimmy. der Verlust sorgt halt dafür dass jimmy immer mehr zu saul wird aber der Bruderkonflikt findet nur noch bei jimmy selbst statt. aber dazu vielleicht später.

die nebenhandlung nämlich um mike und den deutschen Architekten stehlten saul die show. genial die Vorgeschichte zum legendären drogenkeller darzustellen, auch so fritzen zu sehen wie Gale die in breaking bad nur noch kürzer zu sehen waren.
der allseits souveräne Mike zeigte hier meiner Meinung nach eine Schwäche: er entwickelte Sympathien für werner. umso härter der schlach als Werner am ende ihn quasi betrog. ich denke sogar teilweise Werner baute mit voller Absicht die "freundschaft" zu Mike auf, damit er sich sicher sein kann dass mögliche Konsequenzen sehr sanft für ihn ausfallen werden.... tja arschkarte.

jetzt zurück zu jimmy der meiner Meinung nach zu kurz kam in der staffel... ok nette Szenen wie seine Erfindung des wegwerfhandys,
und jetzt muss ich mich auf eine Spekulation festlegen, weil jimmy quasi einfach keine Auseinandersetzung zuließ was dem Tod seines Bruders betrifft... aber eben genau diese Passivität ist eben das was es wohl deutlich macht: als dieser Anwaltfritze heulend denkt er habe die Schuld am Chucks Tod schien von jimmy ein Stein vom Herzen zu fallen... keine Ahnung ob er davon selbst überzeugt war oder nicht, aber ab da an wies er jegliche Mitschuld am Tod von sich aber gleichzeitig auch seine Trauer? ich kanns schwer nachvollziehen, überhaupt keine Trauer mehr, und scheinbar überhaupt nicht gespielt, er hat seinen Bruder anscheinend echt abgehakt. Deswegen meine Vermutung: Abwehrmechanismus, um sich mit Trauer und schuld nicht auseinanderzusetzen. Deswegen auch sein willen seinen Namen zu ändern, Abgrenzung zu seinem Bruder bzw Vergangenheit... ich vermute für die zukunft irgendwann ist sein Schutzschild (in der Gegenwart nach breaking bad) und er bricht zusammen.

Crash

Okay you cunts

Beiträge: 4 537

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

47

Freitag, 16. November 2018, 22:36

im großen und ganzen würd ich das so unterschreiben

The Usual Suspects

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

48

Freitag, 16. November 2018, 22:38

:roteherzen:

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 610

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

49

Samstag, 1. Dezember 2018, 23:48

leider ist ohne Chuck, der ganze Teil mit und um Jimmy sehr unspannend geworden. Es gibt keinen Gegenpart, die gegen ihn kämpfen. Alle sind eher, ob gewollt oder ungewollt, unterstützend. Und das schlimmere, es gab für ihn kein Ziel in der Staffel. Nur die Trauer über Chuck abzuschirmen und menschliche Gefühl ignorant umzugehen, dass war mir leider eindeutig zu wenig für eine ganze Staffel.

Dafür war der Teil mit Mike und den Bau der Drogenkammer, tatsächlich der spanndere Teil. Es wird gut darauf hingearbeitet, wie die Beziehungen zueinander entstanden, welche wir später bei Breaking Bad sehen. Daher gute Arbeit für die Hauptserie. Das muss ich aber auch als Kritikpunkt sehen, weil es ja nun mal in der Hauptstory um Jimmy gehend sollte.

Meine Befürchtung, dass sie zu sehr versuchen, es zu strecken. Ich denke sie sollten nächste Staffel den Abschluss finden. Jimmy wird Saul. Es wird der übergang zu Breaking Bad geschaffen und Sie zeigen uns mehr über Jimmy nach Breaking Bad. Dann ist seine Geschichte für mich erzählt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bogusz (2. Dezember 2018, 10:49)

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 2. Dezember 2018, 10:53

erst muss noch jimmy mit kim brechen, denke da kann man noch viel machen. zwar kann man die Story und das Bruderproblem mit Chuck nicht wirklich ersetzen, aber die Metamorphose zu Saul kann ich mir noch als spannend vorzustellen. Aber dann darfs tatsächlich nur noch ne Staffel gehen, weiter strecken geht einfach nicht. Außer die finden noch irgendwas, aber allen Anschein nach hatten die keine Idee

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 610

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:04

Da die Beziehung eh sehr labil ist, sollte das ziemlich einfach gehen. Ich bleibe dabei, eine gute Abschlussstaffel jetzt machen und dann schädigen sie der Serie nicht.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:07

Kim muss sterben nachdem jimmy schuld hat. und der Weg dahin könnte spannend werden

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 610

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:09

hihi oder kim muss wegen jimmy ins gefängnis o>O man kann schon was machen. also hoffen wir auf eine gute staffel noch

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 744

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1696

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:50

oder Chuck ist im Feuer gar nicht umgekommen und er hatte recht dass da ein piepen im Stromzähler war. durch physikalische unklärliche gegebenheuten mit dem Feuer und der noch unklaren Situation des Zählers reiste Chuck in die zukunft und sah die Geschehnisse aus breaking bad. mit einem verrückten wissenschaftler, der auch mal mit gus zusammenarbeitete und eine kleine sidestory zu sehen sein wird, gelangt Chuck wieder in die Vergangenheit.

es folgen 6 staffeln die eigentlich breaking bad sind, nur diesmal mit dem Wissen bei saul, was passieren wird.

inwieweit wird das wissen die serie BREAKING BAD verändern? das alles und viel mehr in den neuen 6 staffeln.

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 610

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 329

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 2. Dezember 2018, 16:51

na warte freundchen, DAS GEHT ZU WEIT