Sie sind nicht angemeldet.

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 680

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:15

Prison Break official 5th Season

Drei Monate waren vergangen seit die Company zerschlagen wurde. Die Klage gegen Michael wurde fallengelassen und er und Linc hatten sich in eine gem??Â?tliche, kleine Sommerlaube zur??Â?ckgezogen.Michael stolperte ??Â?ber einen Berg Bierdosen als er zur T??Â?r hereinkam. Linc sa???¸ vor der Glotze. Auf dem Bauch eine Sch??Â?ssel Chips und auf dem Kopf einen Bierhelm, mit dme es m??Â?glich war, durch einen Schlauch Bier zu trinken, ohne danach zu greifen.
Michael: Linc wieviele Dosen hast du heute schon getrunken?
Linc: Soviele wie ich Tage im Kanst war. Hab ne Menge aufzuholen!
Michael sah ihn verst??¤ndislos an.
Michael: Das muss warten. Sie haben Sucre erwischt.
Linc reckte seinen Kopf, ohne damit die Sch??Â?ssel Chips fallen zu lassen.
Linc: Aber er wurde doch begnatigt!
Michael: Ja, aber sie haben ihn erwischt weil er sich illegal Pornos runtergeladen hat.
Linc pfiff demonstrativ.
Linc: Na und? Ich seh mir selbst gerade einen gerippten Film am. Transporter 3, mit Robert Kneeper.
Doch Michael schiene s ernst zu nehmen.
Michael: Er hat soviel f??Â?r uns getan, wir d??Â?rfen ihn nicht im Stich lassen!
Linc seufzte und unternahm einen Versuch aufzustehen. Es dauerte einige Minuten, bis es endlich gelungen war. Chipsreste rieselten von seinem Hemd.
Michael war bereits fast zur T??Â?r hinaus.
Michael: Ich habe bereits einen Plan. Aber wir m??Â?ssen uns beeilen!
Linc: Ich muss vorher noch schiffen.
Michael: Schiffen? Wir brauchen kein Schiff, mit Plan beeinhaltet einen Hei???¸luftballon.
Doch Linc schien auf etwas anderes hinaus zu wollen.
Linc: Ich meine ich muss aufs Schei???¸haus.
Michael: Achso. aber beeil dich.
Linc: Man darf einen Mann mit sowas nicht hetzen.
Michael wartete ungeduldig, bis Linc auf der Toilette verschwundne war.
1 Minute verging.
2 Minunten
3 Minuten
Als sich nach 5 Minuten nichts regte bekam Michael Angst. Gab es noch Company Mitglieder, die es auf sie abgesehen hatten?
Panisch rannte er zum WC und klopfte dagegen.
Michael: Linc?
Linc: Michael?
Michael: Ja, gehts dir gut?
Linc: Ja, aber ich bekomme die T??Â?r nicht auf. Sie klemmt irgendwie.
Michael: Dreh den Schl??Â?ssel.
Linc: Es gibt keinen, die Schei???¸ T??Â?r ist einfahc kaputt.
Michael: Kannst du durchs Fenster raus?
Linc: Es gibt keines.
Eine Pause enstand.
Linc: Michael?
Michael: Ja, Linc?
Linc: Ich f??Â?rchte... ich bin eingeschlossen.
Michaels falche Hand fuhr ??Â?ber die Toilettent??Â?r.
Michael: Linc mach dir keine Sorgen, ich regel das schon irgendwie.
Er keuchte.
Linc: Wie?
Doch sein Bruder hatte sich entschieden.
Michael: Ich hol dich da raus!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kenta« (14. Januar 2009, 18:16)


Dony

Mitglied

Beiträge: 7 311

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Januar 2009, 18:25

Komisch das sie nicht direkt sex hatten mit 3 Frauen die vorbei gekommen sind um nach Zucker zu fragen h??¤tte ich von einer deiner FF??´s erwartet Kenta

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 680

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:03

Teil 2
Es war bereits seit mehreren Minuten still, was Linc Angst einjagte. Er erinnerte sich an Fox River zur??Â?ck, wie er um ein Haar wie ein Huhn geprutzelt wurde.
Klaustrophobische Gef??Â?hle breiteten sich in ihm aus. Bis er schlie???¸lich das erl??Â?sende Klopfen wahrnahm
Linc: Michael?
Michael: Ja, ich bin es.
Linc: Gott sei dank, ich h??¤tte schon gedacht, du h??¤ttest mich im Stich gelassen!
Michael z??Â?gerte kurz.
Michael: Linc?
Linc: Ja, Michael?
Michael: Ich werde dich nie im Stich lassen. Du bist mein Bruder.
Linc: Danke Michael.
Beide presste ihre H??¤nde an die Toilettent??�r und w??¤ren sich am liebsten um den Hals gefallen.
Doch noch war dies nicht m??Â?glich.
Michael: Ich war bei unserem Vermieter. Er hat mir die Geb??¤udepl??¤ne der Laube gegeben.
Linc: Dann wei???¸t, du wie du die T??Â?r aufbekommst?
Michael z??Â?gerte.
Michael: Nicht direkt die T??Â?r, aber ich wei???¸ wie zu dir reinkomme.
Linc: Wie meinst du das? Das Fenster ist zu klein und die T??Â?r ist der einzige Ausgang.
Michael: Nicht ganz, ich habe eine andere Idee.
Linc: Welche?
Michael: Linc, du vertraust mir doch oder?
Linc: Nat??Â?rlich, das solltest du inzwischen wissen.
Michael nickte, obwohl sein Bruder dies nat??Â?rlich nicht sehen konnte.
Michael: Gut, ich muss kurz weg. Ein paar Minuten. Denkst du, du h??¤ltst es noch etwas aus?
Linc: Schon OK, ich habe glaube ich ohnehin etwas D??Â?nnschi???¸.
Michael: OK, wenn mein Plan funktioniert bin ich in wenigen Minuten bei dir.
Dann wurde es wieder still.
Linc wusste, dass sein Bruder fort war. Er war sich jedoch sicher, dass er ihn nicht im Stich lassen w??Â?rde. Das war einfach nicht seine Natur.
15 Minuten vergangen, bis Linc pl??�tzlich schraubende Ger??¤usche wahrnahm. Zuerts fixierte er die T??�r, bemerkte dann aber, dass das Ger??¤usch eine andere Quelle hatte.
Linc: Michael?
Doch sein Bruder antwortete nicht.
Ein Knarren wurde h??Â?rbar.
Ungl??¤ubig sah Linc mit an wie die Toilettensch??�ssel nachgab und zur Seite r??�ckte. Aus dem Abfluss reckte Michael seinen Kopf hervor.
Michael: Linc, wie geht es dir?
Linc: Gut, von wo kommst du her?
Michael: Der Geb??¤udeplan verriet mir, dass gleich neben dem Haus ein Abflussschacht verl??¤uft. Ich bin hineingeklettert und die Schrauben der Klosch??�ssel entfernt.
Linc: Bist du noch ganz dicht? Ich steig doch in keine Kloake!
Michael: Linc, das hier ist kein Spiel! Es ist die einzige Chance, wie du hier rauskommst!
Linc: Aber... wieso hast du nicht gleich die Schrauben der T??Â?rklinke rausgeschraubt?
Michael stutzte kurz. W??¤re diese Idee realisierbar gewesen. Er wollte sich jetzt nicht damit aufhalten.
Michael: Linc, Sucre braucht immernoch unsere Hilfe!
Linc: Du hast recht. Ich tue es.
Mit ger??Â?mpfter Nase begann Linc in den Abstieg in den Kanal.
Es dauerte einige Minuten, bis beide wieder an der frischen Luft waren.
Beide torkelten in Richtung Auto.
Michael bet??¤tigte eine automatischen T??�r??�ffner und ein Klicken ert??�nte. Linc und Michael bestiegen den Wagen.
Als Michael den Schl??�ssel ins Z??�ndschloss steckte, bet??¤tigte er ausversehen die Verrieglung.
Doch das war nicht das einzige Problem.
Linc: Was ist los?
Michael keuchte.
Michael: Kein Benzin mehr.
Linc: Hast du nicht getankt?
Michael: Wann denn? Ich muss dich ja st??¤ndig irgendwo rausbekommen!
Linc sah ihn entsetzt an.
Michael: Tut mir Leid, dass sollte kein Vorwurf sein.
Linc: Ich wei???¸. Im Kofferraum ist noch ein Kanister.
Als er aussteigen wollte, weigerte sich die T??Â?r.
Linc: Michael meine T??Â?r klemmt.
Michael versuchte ebenfalls sein Gl??Â?ck, doch auch seine wollte nicht aufgehen.
Er bet??¤tigte den automatischen T??�r??�ffner, doch nichts geschah.
War er etwa kaputt? Oder steckte die Company dahinter?
Linc: Michael, ich glaube wir haben uns selbst eingeschlossen.
Michael: Verdammt, das ist meine Schuld.
Linc legte seine Hand auf die Schulder seines Bruders.
Linc: Ist einfach dumm gelaufen.
Michael: Nein, es ear mein Fehler und ich b??Â?gle es wieder aus.
Linc: wie?
Michael sah nach drau???¸en. In die ferne und unerreichbare Freiheit.
Michael: Ich hol uns da raus.

Netti

Mitglied

Beiträge: 4 497

Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:07

man ist das spannend! o<o

Marco

-´'`Enfant Terrible´'`-

Beiträge: 16 766

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Januar 2009, 23:08

sry,aber kein bock gespoilert zu werden

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 413

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1659

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 11:46

Da lagst du mit der Story knapp daneben oder?

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 680

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

7

Montag, 1. Oktober 2018, 11:49

Ich hab keine einzige Erinnerung mehr daran das geschrieben zu haben :blauestirn: