Sie sind nicht angemeldet.

Shin

DigimonfanatikerXXL

Beiträge: 18 057

Wohnort: Schönste Dorf der Welt

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Juni 2013, 11:05

Sehr geehrte Bospospikelerinnen

http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderb…n-a-903530.html


hihihihihi. Das können die doch nciht ernst meinen. wird eh keiner richtig durchziehen. Denke die Männer machen scih darüber eher lustig, wie ich.

Nicelemus

bester, lustiger Managergeselle 2014

Beiträge: 34 568

Wohnort: bei Berlin

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Juni 2013, 11:22

werden damit nicht nun männer diskriminiert °>° manche haben echt einen knall

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Juni 2013, 11:41

Da sieht man wie dumm eigentlich die frauen sind fie sowqs befürworten. Anstatt zu akzeptieren dass professor beidgeschlechtlich ist ähnlich wie im englischen wo teacher zb einfach den beruf spezifiziert machen hier strunzdumme leute ein fass auf wo kein fass ist. Weil sie zu dumm sind begriffe und bezeichnungen richtig einzuordnen.

Shin

DigimonfanatikerXXL

Beiträge: 18 057

Wohnort: Schönste Dorf der Welt

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Juni 2013, 11:44

denke niemand kann die Scheisse verstehen
Ich bin ja für Gleichberechtigung, aber das hier ist doch nur Realsatire

Netti

Mitglied

Beiträge: 4 497

Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Juni 2013, 12:12

Richtig Shin. Was soll den der Mist? Ich meine Gleichberechtigung der Frauen hin- oder her, aber das geht doch echt zu weit. Selbst ich als Frau sehe das zu. Da hat sich die Uni Leipzig ja gerade nicht mit Ruhm bekleckert. Hoffentlich setzt sich der Mist nicht überall durch.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Juni 2013, 12:26

und im UT Bereich haste nix zu sagen netti? Schau mal rein da

Netti

Mitglied

Beiträge: 4 497

Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Juni 2013, 12:28

Klar mach ich. Uno momento.

Majin

Commandante

Beiträge: 19 295

Wohnort: Köln

Danksagungen: 678

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Juni 2013, 13:58

°__°

Sobradinho

Mitglied

Beiträge: 7 543

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Juni 2013, 12:47

Jedes mal die selbe Scheisse mit diesen Kack Weibern u diesen Drecksschwuchteln die das Männertum in den Dreck ziehen

Das ist genau dasselbe was sie mit unsere Nationalhymne gemacht haben damals, weil sie angeblich sexistisch gewesen sei :facepalm:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sobradinho« (6. Juni 2013, 13:05)


Lurch

Ultimate Krabbenzüchter

Beiträge: 607

Wohnort: Absurdistan

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. April 2018, 21:46

Erinnert mich an die letzte Forderung "Vaterland" in der Nationalhymne auszutauschen damit es geschlechtsneutral is. frag mich inwieweit das helfen soll.Find das hat nix mehr mit richtiger Gleichberechtigung zu tun wegen jedem Furz ne Extrawurst zu fordern."Muttersprache" will doch auch keiner ändern.

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 81 545

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1667

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. April 2018, 21:53

Ne das ist feministischer bullshit, ganz einfach. Vaterland ist insbesondere ein historischer Begriff, man sollte doch wohl fähig sein den historischen Kontext zu wahren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lurch (4. April 2018, 22:04)