Sie sind nicht angemeldet.

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 241

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

381

Sonntag, 14. Mai 2017, 01:44

Ich heul immer wenn einer ein Auge verliert, aber zumindest sind sie jetzt etwas weiter. Mal sehen wo die mit dem Boot hinwollen. Zudem vermisse ich Tbag und Sucre inzwischen schon recht und selbst C-Note pausiert. Dafür kommt nun meine Theorie, bei wem es sich um Poseidon handelt. Und zwar um den männliche Auftragskiller. Sarahs Ehemann und der Außenministeriums-Typ sind nur Handlaanger, wieso sollte er sich für sie seine Zeit opfern, wenn das jemand anderes für sie erledigen kann. Dass er auf einmal Kontakt zu den Terroristen hatte und über Ramal Bescheid wusste war zu verdächtig, genauso, dass es seine Partnerin wunderte, dass er vor ihr aus dem Knast war.

Majin

Commandante

Beiträge: 19 148

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

382

Mittwoch, 17. Mai 2017, 03:24

grad folge 5&6 geschaut. ich bleib dabei, das tempo tut prison break garnicht gut. das ganze bahnhofs und flughafen ding wurde in ner halben folge abgehandelt und c-note weg, alles total überhastet. auch die aha-momente zünden nicht so... die tankstellen-explosion durch die einzige kugel im lauf oder das feuerwerk in der wüste, nette idee... aber irgendwie wirkt das im vergleich zu michaels mindfuck aktionen von früher alles recht einfach. vielleicht bin ich auch in der zwischenzeit einfach krassere plottwists etc. gewohnt durch zahllose andere serie. dieses ganze poseidon-gehabe ist jetzt auch unnötig verwirrungsstiftend... dieses "nicht wissen ob er jetzt böse ist oder nicht" in der form ist auch überholt. die wüsten-verfolgungen etc. sind sehr schön anzusehen, aber ansonsten ist grad alles zu sehr hetzerei ohne irgendnen masterplan von scofield...

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 80 274

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1568

  • Nachricht senden

383

Freitag, 19. Mai 2017, 20:49

Problem ist wohl dass zu wenig Abwechslung ist. die sidestory was im Amerika passiert ist zu öde, und fur einige folgen verschwindet zB t bag, jetzt sara, wobei man die Handlungen doch etwas auf alle folgen ausdehnen könnte. sehr seltsam. diese mad max wüstenaktin war nett aber da war story technisch kein gegengewicht, kein starkes jedenfalls, bin schon sehr verblüfft, zumal Folge 1 von Momenten nur so wimmelte. da fehlt eindeutig die richtige tempomischung.

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 241

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

384

Samstag, 3. Juni 2017, 23:38

So Endfazit Mädels!

Spoiler Spoiler

Das größte Problem war natürlich das Pacing. Man hätte alles in 12/13 stecken können ohne zu strecken. Selbst als volle Staffel, Hälfte Yemen, andere Rückreise und Poseidon werden positiv ausgefallen. Die Charaktere waren ebenfalls problematisch. TBag stand praktisch nur so da und es wurde auch nicht aufgeklärt, wie er aus dem Gefängnis kam, durch gute Führung bei 10fachen Mord wäre mehr als nurn Plothole. Dann Sucre und CNote, die im Finale nicht einmal mehr ein Cameo hatten und einfach so verschwunden, Terminschwieigkeiten oder nicht. Oder dass Sarah die vorletzte Folge gar nicht auftrat, sicher wegen ihrer eigentlichen Serie. Schafften aber Miller und Purcell auch, trotz Flash und Legends. Michaels Plan war in Ordnung, wenn auch hier unrealistisch und gehetzt. und wieso dieser Aufwand Jacob in den Knast zu bringen, wenn er dort sowieso sofort von TBag abgemmurxt wird, das geht doch ja auch draußen. Mal davon abgesehen, dass es sowieso keinen Sinn macht, dass er in New York nach Fox River in Chicago kommt und dann genau in TBags Zelle. Aber gut, hat vl die CIA engagiert, die fürchtete, dass Jacob zu viel wusste. Hauptsache Michael ist frei und hat seine Unschuld bewiesen. Gut, eigentlich sollte noch das FBI was von ihm wollen, wegen dem in der 4ten Staffel, aber wen kümmerts. Die Szene auf der Wiese wirkt so gar nicht wie ein Finale, was eine neue Staffel möglich macht. Mal sehen ob und vor allem wer da noch Bock hat. Aber gut, fand sie besser als Sona, also war schön die Crew wiederzusehen. 6te würd ich natürlich auch gucken, dann bitte wenn alle ihre regulären Serien beendet haben.

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 472

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

385

Montag, 5. Juni 2017, 08:03

+1
gibt nix hinzuzufügen.
Außer vll. noch, dass es nervig war, Micheal andauernd als Heulsuse zu sehen, der nicht weiter weiß, während er in anderen Staffeln einen kranken Plan nach den andern vorbereitet hatte

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 80 274

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1568

  • Nachricht senden

386

Montag, 5. Juni 2017, 19:20

Michael war auxh in den staffeln davor manchmal der verzweiflung nahe, war nix neues.

Habs nun auch durch und wie kenta fiel mir auxh auf dass einige folgen einige schauspieler einfach nichtmal kurz zu sehen waren. liegt aber eher daran dass Schauspieler hier nach folgen bezahlt wurden bzw es irgendwie nach folgen geregelt wurde. bis auf linc und michael war wohl keiner vollschauspieler.

was sollte das mit T bag am ende, den extra für nem großen Coup mit ins Boot zu holen um dann eiskalt zu scheitern... Wobei ich das jetzt um 180° drehen würde und behaupte dass das pure Absicht war von Michael. er wusste dass t bags Sohn wieder rumraged und stirbt, damit tbag sich rächen kann und in den Knast landet damit der Plan poseidon zu töten doch funktioniert. wenn das der Plan wqr dann hut ab, auxh am ende die Rekonstruktion im Laster um die gelöschten Szenen nachzuspielen wqr unerwartet gut.

in kleinen Phasen war die Idee, ein Duell zwischen 2 masterminds, ganz gut. für ne neue Staffel würde ich mir aber wünschen dass der ggenspieler wirklich mit Michael mithalten kann.

ansonsten war es eine nette staffel mit einigen defiziten, aber ganz in ordnung.

Majin

Commandante

Beiträge: 19 148

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

387

Montag, 10. Juli 2017, 01:44

grad eben fertig geschaut. ich gebe der staffel 2/5 punkten. zu kurz. zu gehetzt. ganz offensichtlich ein schlechtes drehbuch mit unnötigen charakteren, die mehr fanservice als notwendigkeit waren. am meisten musste ich lachen als dieser whip erfährt warum scofield ihn auswählte, weil er die führungsqualitäten und hartnäckigkeit etc. von t-bag wollte... also bitte. prison break kommt aus einer zeit, als man noch serien mit über 20 folgen pro staffel gedreht hat und es wöchentlich im tv funktioniert hat. diese 9 folgen waren ein witz. kaum klassische ausbruchelemente, sondern rumgehetze und gerenne durch die halbe welt. ne ich sage 1/5 punkten, war insgesamt ne scheiss staffel.

sona > poseidon

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 80 274

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1568

  • Nachricht senden

388

Montag, 10. Juli 2017, 08:13

die neue Staffel klappte eh nur wegen retrofeeling. größtes Problem wqr leider dass poseidon ein Stück scheisse war, ein starkes Gegenstück zu Michael wär mal nicht schlecht.
und ich glaube immernoch dass Michael tbags Sohn nur mit ins Boot holte weil er, warum auch immer, wusste, dass er wegen seiner großmäuligkeit draufgeht (wär im nahen Osten ja fast auch passier) und tbag genug rachegelüste kriegt poseidon zu töten. was anderes will ich nicht glauben weils zu schlecht wäre.

Majin

Commandante

Beiträge: 19 148

Danksagungen: 658

  • Nachricht senden

389

Montag, 10. Juli 2017, 13:05

klingt nicht nach dem rationalen plan eines scofield. wenn man will kann man einige entscheidungen sicherlich ausschmücken. scofield ist ein einzelgänger und sucht sich vertraute charaktere mit power aber wenig verstand, weil michael schon in foxriver ein top manipulator war. aber wie gesagt, sowas erfordert zeit und mindest doppelt soviele folgen. es ist einfach nichts hängen geblieben... was ist aus dem freddy mercury koreaner geworden z.b.? die bösen waren mega schlecht dargestellt... wie du schon sagst, poseidon war ein lauch und seine 2 (vermutlich) besten agents waren moralisch mega instabil ob sie das richtige tun oder nicht. das soll eine geheime splittergruppe vom CIA sein? der alte kellerman hätte die alleine platt gemacht... oh halt moment. ne zählt nicht, er war nicht im dienst und wurd zuhause überrascht.

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 472

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

390

Montag, 10. Juli 2017, 13:52

Sucre steht immer noch am Flughafen, wo er die Agenten verarscht hat und wartet, dass ihn jemand abholt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Majin (10. Juli 2017, 14:02)

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 241

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

391

Montag, 10. Juli 2017, 13:53

Das is ja der Cliffhänger für Staffel 6 Fliege!

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 472

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

392

Montag, 10. Juli 2017, 16:01

oh gott, bitte nicht. Ich fand alles ab Sona schon kacka, wobei ich Sona wegen Autorenstreik etwas gnadevoller betrachte

Bogusz

Administrator und Philanthrop

Beiträge: 80 274

Wohnort: Bochum

Danksagungen: 1568

  • Nachricht senden

393

Montag, 10. Juli 2017, 16:15

Sona liebte ich. aber einigen wir uns dass 4 merkwürdig war und 5 leider auch etwas hinkte

Kenta

Community Hero

Beiträge: 11 241

Wohnort: Geboren in Bospo

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

Fliege

Faultier-Liebhaber

Beiträge: 10 472

Wohnort: Oer-Erkenschwick im Herzen, Anröchte uffen Perso

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

395

Freitag, 5. Januar 2018, 11:40


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Majin (5. Januar 2018, 12:21)